DIE GESCHICHTE VON VIER GENERATIONEN

1898

Mit Hilfe eines alten und geheimen Herstellungsverfahrens destilliert Domenis verschiedene Rohstoffe wie Trester aus weißen und roten Trauben und Früchten. Der so gewonnene Grappa wird aufgrund seiner überlegenen organoleptischen Eigenschaften, die ihn von anderen gegenwärtigen Destillaten unterscheiden, im Allgemeinen als „storico“ (historisch) bezeichnet.

Die Domenis lassen sich in Cividale del Friuli nieder. Pietro Domenis gründet die Brennerei, die mit dem Vertrieb ihrer Produkte im Friaul beginnt.

1951 – 1984

Die Domenis-Produkte etablieren sich nach und nach auf dem gesamtitalienischen Markt. Die kulturellen Veränderungen Italiens nach dem Krieg und die Jahre des Aufbaus verlagern die Wahrnehmung des Grappas von einem handwerklichen Produkt zu einem raffinierten Destillat, dem die gleiche Würde zukommt wie vielen und den meist bekannten ausländischen Produkten.

Das Domenis-Destillationsverfahren wird durch umfassende Investitionen in die Produktionsanlage verbessert. Das Know-how des Unternehmens wird patentiert: Die ausschließlich aus Kupfer bestehende Anlage und das diskontinuierliche Verfahren bei Niederdruck mit direkter Dampfzufuhr etablieren die Qualitätsmarke eines expandierenden Unternehmens.

Das staatliche Gesetz 1559/51 kodifiziert die Bezeichnung „Grappa“. Diese Bezeichnung darf nur für Branntwein verwendet werden, der aus Trester gewonnen wird.

1986

„Storica“ wird geboren. Die perfekte Kombination aus Alkohol- und Aromagehalt sorgt für einen sofortigen Erfolg dieses jungen Grappas, womit sich Domenis als anerkannter Marktführer auf dem Sektor für hochwertige Spirituosen etablieren kann.

Domenis feilt weiter an einer verbesserten Technik der Destillation. Es entstehen die ersten Aquavit-Prototypen aus Trauben, die sich kürzlich auf dem Spirituosenmarkt etablieren konnten.

1989

Die Europäische Verordnung besagt, dass die Bezeichnung „Grappa“ ausschließlich italienischem Tresterbrand vorbehalten ist. Silvano Domenis beteiligt sich als Präsident des 1975 gegründeten Consorzio Tutela Grappa Friulana (Konsortium zum Schutz des Friauler Grappa) an der Verfassung des Dokuments.

1998

Domenis feiert die ersten 100 Jahre des Destillierens.

Die Speerspitze des Unternehmens, „Storica Nera“ wird ins Leben gerufen. Domenis verfeinert seine Kunst mit „Secolo“, einem Grappa mit einem Alkoholgehalt von 60 % vol. Es ist eine Hommage an den Firmengründer Pietro Domenis und eine erfolgreiche Herausforderung: Heraus kommt ein harmonisches und elegantes Destillat, das äußerst raffiniert und zugleich samtweich ist.

 

1999

Domenis führt seine biologische Produktlinie ein. Die Empfindsamkeit der Verbraucher für Produkte aus biologischen Rohstoffen trifft im Unternehmen Domenis auf offene Ohren, das für seine Bio-Erzeugnisse nur Trester von zertifizierten Lieferanten verwendet.

Es ist auch der Beginn der Produktion koscherer Produkte, die nach den alten Regeln der jüdischen Religion hergestellt werden.

Auch in Italien wird eine gesunde und nachhaltige Lebensweise bei Verbrauchern immer beliebter. Die Nachfrage nach Produkten aus biologischem Anbau steigt und zwingt den Markt einen Teil seiner Angebotsstruktur zu verändern.

Domenis beginnt, für seine Grappas auch Trester aus Weintrauben aus kontrolliert biologischem Anbau zu verwenden.

2001 – 2015

Nach der jüngsten Gesetzgebung der Straßenverkehrsordnung und aufgrund neuer Anforderungen seitens des Verbrauchers erhöht sich die Nachfrage nach Produkten mit mäßigerem Alkoholgehalt.

Die Einzeldosen im Taschenformat von Domenis erneuern das herkömmliche Image der Verpackung von Spirituosen. Die Ampullen mit 5 ml Inhalt sind ein Muss für diejenigen, die auch unterwegs nicht auf Qualität verzichten wollen. Futura, als junge und gereifte Version des Grappas, ist die Interpretation neuer Geschmacktrends aus dem Hause Domenis. Es sind Destillate mit moderatem Alkoholgehalt, die sich durch ihre einwandfreie Qualität aus der Masse hervorheben.

Domenis entwickelt seinen Amaro und Sambuca. Zwei raffinierte Liköre mit intensivem Geschmack, die als Alternative zum Grappa die große Qualität aus dem Hause Domenis aufweisen.

Die im Jahr 2009 gestartete Aufwertung des Firmen-Image wird abgeschlossen. Es zeichnet sich nun durch ein neues Logo und einen anderen Stil der Etikettierung und Verpackung der Produkte im mittleren und hohen Preissegment aus.
Der „Storica Nera“ wird auf der Vinitaly 2011 in Verona beim internationalen Wettbewerb der Verpackungen mit dem Gold Label ausgezeichnet.

2016

2016 markiert den Beginn eines neuen Kurses für die historische Marke DOMENIS® und für die renommierte Brennerei in Cividale del Friuli. Mit der Neufirmierung unter dem Namen „DOMENIS1898 srl“ etabliert sich das Unternehmen entgültig auf dem Markt für qualitativ hochwertige Spirituosen.

Verfolgt wird ein neuer Kurs im Zuge der Kontinuität und Tradition, zum Schutz und zur Verbesserung des Erbes der Weisheit und Jahrhunderte alten Kultur des Destillierens in der Familie Domenis. Dabei richtet das Unternehmen seinen Blick in die Zukunft, auf neue Produkte, neue Märkte und neue Herausforderungen.